|     -   -  

Die Schneekönigin

 

"Die Schneekönigin"

Es war einmal eine mächtige Schneekönigin. Sie war
wunderschön wie der lichte Tag, doch in ihrem Inneren
kalt wie die dunkle Nacht. Sie herrschte über ihr riesiges
Reich voller Wald und Wiesen. Und dennoch war sie
unzufrieden. Sie wollte beliebt sein und ausschließlich
hübsche und kluge Freunde haben, aber keiner konnte
ihren Ansprüchen genügen. Einen jeden, der ihr zu alt, zu
hässlich oder zu dumm war, verbannte sie aus ihrem
Reich.


Und so geschah es, dass niemand mehr ihr Reich
bewohnte und sie in tiefer Einsamkeit versank. Sie sandte
ihre Schatten hinaus in die Welt, auf das sie Kinder mit
reinen Seelen suchen sollten, doch die Kinder, die sie
mitbrachten konnten nur durch einen Zauber überhaupt in
ihrer Kälte überleben und vielen in einen tiefen Schlaf.
So ergeht es auch Kai, dem besten Freund des Mädchens
Gerda. Die Schatten entführen ihn und verschleppen ihn
hinter die eisigen Ebenen.


Kais Teddy Quax und seine beste Freundin machen sich
auf den Weg um Kai zu retten. Dabei begegnen sie
Monstern, die sehr anständig und höflich sind und werden
von der Eisfee gerettet. Am Ende können sie sogar mehr
Kinder als nur Kai erlösen und mithilfe ihrer neu
gewonnenen Freunde die eisige Königin besiegen.